Loader

Ertalyte® PET-P

Produktübersicht

  • Hohe mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Härte
  • Sehr gute Kriechfestigkeit
  • Niedrige und konstante Gleitreibungszahl   
  • Sehr hoher Verschleisswiderstand (vergleichbar mit oder sogar dem der Polyamide überlegen)
  • Sehr hohe Dimensionsstabilität (besser als Polyacetal)
  • Ausgezeichnete Fleckenbeständigkeit
  • Bessere Beständigkeit gegen Säure als Polyamid und Polyacetal
  • Gute elektrische Isoliereigenschaften
  • Physiologisch unbedenklich (geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln)
  • Hohe Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen)



Ertalyte® PET-P

Quadrant Engineering Plastic Products bringt Halbzeuge aus kristallinem, thermoplastischem Polyester unter dem Warenzeichen Ertalyte (unverstärkter/ungefüllter Typ) und Ertalyte TX (gefüllter Typ) auf den Markt.

Ertalyte (Farben: naturfarben [weiss], schwarz) ist ein unverstärkter, teilkristalliner thermoplastischer Polyester, der auf Polyethylenterephthalat (PET-P) basiert.  Die spezifischen Eigenschaften dieses unverstärkten, ungefüllten, teilkristallinen thermoplastischen Polyesters machen Ertalyte zu einem besonders für mechanische Präzisions- und schwerbelastete Verschleissteile bevorzugten Werkstoff.

Ertalyte erfüllt als naturfarbener Kunststoff die Vorgaben der FDA. Auf Anfrage ist das auch in schwarzer Farbe möglich. Naturfarbenes Ertalyte entspricht darüber hinaus den 3A-Dairy-Normen. Ertalyte eignet sich hervorragend für die Herstellung von Teilen, die in der Nahrungsmittel verarbeitenden Industrie und der Anlagentechnik für die Lebensmittelindustrie eingesetzt werden.

Ertalyte ist als "Food Grade" verfügbar.

Anwendungen

  • keyboard_arrow_downVerteiler


    Aus Ertalyte hergestellte Verteilerrohre für Verarbeitungs- und Prüfgeräte bieten eine bessere Dimensionsstabilität, die mit einer hervorragenden Beständigkeit gegenüber Flecken und Chemikalien verbunden ist (früher eingesetzte Werkstoffe: Aluminium, Acetal).

  • keyboard_arrow_downKomponenten von Anlagen der Lebensmittelindustrie


    Viele Teile von Anlagen zur Lebensmittelherstellung und -verarbeitung
    bestehen aus Ertalyte, wie z. B. dieses Umformwerkzeug zur Herstellung von Hamburgern, das strenge Toleranzanforderungen erfüllen muss und sich mit Clean-In-Place-Chemikalien leicht reinigen lässt (früher eingesetzte Werkstoffe: Aluminium).

  • keyboard_arrow_downUmlaufregal, Filterhalterung, Passcheibe und -ring


    Ertalyte ist aufgrund seiner Steifigkeit und des sauberen, hygienischen
    Aussehens sowie der guten Dimensionsstabilität und Beständigkeit gegenüber verdünnter Salzsäure ein optimaler Werkstoff für die Fertigung verschiedener Komponenten von pharmazeutischen Testgeräten (früher eingesetzte Werkstoffe: Nylon, UHMW-PE).

Ertalyte® TX

Ertalyte TX (Farbe: hellgrau) ist ein auf Polyethylenterephthalat basierendes Material mit einem homogen verteilten eingebauten Festschmierstoff. Die spezifische Materialzusammensetzung macht Ertalyte TX zu einem einzigartigen selbstschmierenden Gleitlagermaterial. Ertalyte TX weist nicht nur einen sehr hohen Verschleisswiderstand auf, sondern bietet im Vergleich zu Ertalyte vor allem einen noch niedrigeren Gleitreibungskoeffizienten und höhere dynamische Tragfähigkeit (PV-Grenzwert).

Ertalyte TX erweist sich unter hohen Druck- und Geschwindigkeitsbedingungen als besonders wirkungsvoll. Der Werkstoff ist ebenfalls ideal für Anwendungen geeignet, in denen weiche Metall- und Kunststoffoberflächen aufeinandertreffen. Ertalyte TX ist ein FDA-, USDA- und 3A-Dairy-konformer Werkstoff. Ertalyte TX ist als "Food Grade" verfügbar.

Anwendungen

  • keyboard_arrow_downSteuerventile


    Ertalyte TX erweist sich unter hohen Druck- und Geschwindigkeitsbedingungen als besonders wirkungsvoll. Der Werkstoff ist ebenfalls ideal für Anwendungen geeignet, in denen weiche Metall- und Kunststoffoberflächen aufeinandertreffen. Die Steuerventile in dieser Lebensmittelverpackungsanlage bestehen aus Ketron® PEEK-1000 und Ertalyte TX. Diese Werkstoffe ersetzen
    Edelstahlteile, die einen zu hohen Verschleiss am Gehäuse und damit
    untragbare Wartungskosten verursacht hatten. Der Abstand zwischen
    dem Steuerventilschaft und dem Gehäuse muss so gering wie möglich
    sein, um Undichtigkeiten bzw. Flüssigkeitsverluste zu vermeiden (früher
    eingesetzter Werkstoff: Edelstahl).

Da Ertalyte über eine höhere Steifigkeit und bessere Wärmebeständigkeit als Nylon und Acetal verfügt, unterscheiden sich diese Werkstoffe auch in ihren Zerspanungseigenschaften. Fordern Sie bei Quadrant ein Exemplar der Design- und Herstellungsanleitung für Ertalyte PET-P an, um zu erfahren, wie Sie Ihre Produkte optimieren können. Ertalyte und andere Polyester besitzen eine geringere Warmwasserbeständigkeit als Acetron® GP-Acetal.