Loader

Duratron® PAI

Produktübersicht

  • Sehr hohe obere Gebrauchstemperaturgrenze in Luft (250 °C dauernd)
  • Ausgezeichnete Beibehaltung der mechanischen Festigkeit, Steifigkeit und Kriechfestigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • Äusserst niedrige thermische Längenausdehnungszahl bis 260 °C
  • Ausgezeichnetes Reibungs- und Verschleissverhalten (besonders Duratron T4301 PAI & T4501 PAI)
  • Sehr gute UV-Beständigkeit
  • Aussergewöhnliche Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen)
  • Inhärente Flammwidrigkeit

Halbzeuge aus Duratron Polyamidimid (PAI) konnten sich dank ihrer Vielseitigkeit bereits in verschiedensten Anwendungsbereichen bewähren und werden als extrudierte und pressgesinterte Materialtypen angeboten. Bei Hochtemperaturanwendungen bietet dieser Hochleistungskunststoff eine ausgezeichnete Kombination von mechanischem Gebrauchsverhalten und Dimensionsstabilität.

Duratron PAI ist der leistungsfähigste schmelzverarbeitbare Kunststoff. Er zeichnet sich durch eine hervorragende Beständigkeit gegenüber hohen Temperaturen aus. Der Werkstoff ist unter starker Spannung bei Dauertemperaturen von bis zu 260 °C (500 °F) voll funktionsfähig. Aus Duratron-Halbzeugen gefertigte Teile verfügen über eine höhere Druckfestigkeit und Schlagzähigkeit als die meisten modernen technischen Kunststoffe.

Der extrem niedrige lineare Wärmeausdehnungskoeffizient und die hohe Kriechfestigkeit von Duratron PAI sorgen für eine ausgezeichnete Dimensionsstabilität im gesamten Nutzungsbereich. Duratron PAI ist ein amorpher Werkstoff mit einer Glasübergangstemperatur (Tg) von 280 °C (537 °F).

Elektrische Anwendung oder Anwendung mit hoher Festigkeit

  • keyboard_arrow_downProduktdetails

    Duratron T4203 PAI (Farbe: ockergelb) bietet eine ausgezeichnete Druckfestigkeit und die grösste Längenzunahme aller Duratron PAI-Typen. Der Werkstoff verfügt über eine gute elektrische Isolierfähigkeit und eine aussergewöhnlich gute Schlagzähigkeit. Dieser Werkstofftyp wird aufgrund seiner hohen dielektrischen Festigkeit (Durchschlagfestigkeit) häufig als Material für elektrische Stecker und Isolatoren verwendet. Da der Werkstoff hohe Belastungen über einen grossen Temperaturbereich hinweg verkraften kann, ist er für strukturelle Elemente wie Verbindungen und Dichtungsringe gut geeignet. Duratron T4203 PAI ist ebenfalls eine ausgezeichnete Wahl für Verschleissanwendungen, bei denen es zu Stossbelastungen und Abriebverschleiss kommt.

  • keyboard_arrow_downDokumentation

  • keyboard_arrow_downAnwendungen

    Hochtemperatur-Steckverbinder

    Duratron T4203 PAI und Duratron T5030 PAI bieten herausragende elektrische Eigenschaften und eine hohe Temperaturstabilität (früher eingesetzte Werkstoffe: Nylon, Quadrant PPS, Duratron® PEI).


    Lagerkäfige

    Durch die geringe Ausdehnungsrate und die ausgezeichnete Verschleissbeständigkeit von Duratron T4203 und T4301 PAI sind Hersteller in der Lage, durch Einsatz dieser Materialien eine Steigerung der Laufgeschwindigkeiten von Lagern und eine Verlängerung der Lebensdauer zu erreichen (früher eingesetzte Werkstoffe: Stahlkäfige, gehärtete Stahlkugeln, Lagerbuchsen aus Bronze).


    Blechdosendornen

    Die aussergewöhnliche Druck- und Abriebfestigkeit von Duratron T4203 PAI ermöglicht höhere Produktionsraten, eine längere Lebensdauer von Teilen und eine stabilere Auflage der Aluminiumdosen während des Prägevorgangs (früher eingesetzte Werkstoffe: Nylon, UHMW, Stahl mit Keramiküberzug).

Verschleiss- und Reibungsteile für Mehrzweckanwendungen

  • keyboard_arrow_downProduktdetails

    Der Zusatz von Graphit und PTFE ergibt eine höhere Verschleissfestigkeit und eine niedrigere Gleitreibungszahl im Vergleich zum ungefüllten Typ sowie eine äusserst geringe Stick-Slip-Anfälligkeit. Duratron T4301 PAI weist ebenfalls eine ausgezeichnete Dimensionsstabilität über einen breiten Temperaturbereich auf. Dieser extrudierte Duratron PAI Typ zeichnet sich aus in Anwendungen mit starker Verschleissbeanspruchung wie zum Beispiel Trockenlaufgleitelemente, Dichtungen, Lagerkäfige und hin- und herbewegende Verdichterteile.

  • keyboard_arrow_downDokumentation

  • keyboard_arrow_downAnwendungen


    Lagerkäfige

    Durch die geringe Ausdehnungsrate und die ausgezeichnete Verschleissbeständigkeit von Duratron T4203 und T4301 PAI sind Hersteller in der Lage, durch Einsatz dieser Materialien eine Steigerung der Laufgeschwindigkeiten von Lagern und eine Verlängerung der Lebensdauer zu erreichen (früher eingesetzte Werkstoffe: Stahlkäfige, gehärtete Stahlkugeln, Lagerbuchsen aus Bronze).

Glasverstärkung für höhere Belastungsfähigkeit

  • keyboard_arrow_downProduktdetails

    Dieser zu 30% glasfaserverstärkte, gepresste Typ weist eine höhere Steifigkeit und Kriechfestigkeit auf als Duratron T4203 PAI und Duratron T4301 PAI. Er ist sehr geeignet für Teile, die langfristig grossen statischen Belastungen im höheren Temperaturbereich ausgesetzt sind. Darüber hinaus weist Duratron T5530 PAI bei Temperaturen bis zu 260°C eine hervorragende Dimensionsstabilität auf und ist somit äusserst beliebt für Präzisionsteile, z.B. in der Elektronik und Halbleiterindustrie. Da die Glasfasern zu einem Abrieb der Gegenlauffläche tendieren, soll die Eignung von Duratron T5530 PAI als Gleitlagermaterial für jede spezifische Anwendung im voraus sorgfältig überprüft werden.

  • keyboard_arrow_downDokumentation

  • keyboard_arrow_downAnwendungen


    Chip-Platten und -Sockel

    Aus Duratron T5530 PAI gefertigte Teile behalten ihre Dimensionsstabilität über einen breiten Temperaturbereich hinweg bei und können so zur Verbesserung der Zuverlässigkeit von Prüfverbindungen und einer Verlängerung der Lebensdauer beitragen (früher eingesetzter Werkstoff: Duratron® PI).

Da Duratron PAI eine relativ hohe Feuchtigkeitsabsorptionsrate (siehe Abbildung 24) aufweist, sollten Teile, die im Hochtemperaturbetrieb eingesetzt oder nach engen Toleranzen gefertigt werden, vor dem Einbau trocken gehalten bzw. nur in trockenem Zustand eingebaut werden. Ein Wärmeschock mit Deformation des Materials kann auftreten, wenn mit Feuchtigkeit gesättigte Teile sehr schnell Temperaturen von über 205 °C (400°F) ausgesetzt werden.