Loader

Quadrant® PPSU

Produktübersicht

  • Hohe obere Gebrauchstemperaturgrenze in Luft (180 °C dauernd)
  • Gute chemische und ausgezeichnete Hydrolysebeständigkeit (geeignet für wiederholte Dampfsterilisation)
  • Hohe Steifigkeit über einen weiten Temperaturbereich
  • Sehr hohe Schlagzähigkeit
  • Physiologisch unbedenklich (geeignet für den Kontakt mit Lebensmitteln)
  • Hohe Dimensionsstabilität
  • Sehr gute Beständigkeit gegen energiereiche Strahlung (Gamma- und Röntgenstrahlen)
  • Gute elektrische Isoliereigenschaften und günstiges dielektrisches Verhalten


Quadrant® PPSU

Produktdetails

Quadrant PPSU Polyphenylsulfon (PPSU) ist ein amorpher Hochleistungsthermoplast, der hinsichtlich seiner Schlagzähigkeit und chemischen Beständigkeit den Kunststoffen Polysulfon und Polyetherimid (Duratron® PEI) überlegen ist.

Quadrant PPSU verfügt im Vergleich mit anderen amorphen, thermoplastischen Werkstoffen über eine weitaus bessere Hydrolysebeständigkeit in Druckdampfbehandlungen. Tatsächlich ist Quadrant PPSU faktisch unbegrenzt durch Dampf sterilisierbar. Durch diese Eigenschaften eignet sich PPSU hervorragend als Material für medizinische Ausrüstungen, da diese meist im Dampfautoklaven sterilisiert werden. Der Werkstoff widersteht ebenfalls den Einflüssen gebräuchlicher Säuren und Basen, einschliesslich handelsüblicher Reinigungslösungen, in einem breiten Temperaturbereich.

Quadrant PPSU ist in naturfarbener Ausführung (elfenbeinfarben-ähnlich) vorrätig sowie in kundenspezifischen Farbtönen erhältlich. PPSU wird häufig für Sterilisationstabletts, Griffe von zahnmedizinischen und chirurgischen Instrumenten sowie in Anwendungen zum Flüssigkeitstransport (Verbindungsstücke und Armaturen) verwendet. Quadrant PPSU entspricht der Norm USP Class VI. Der Kunststoff ist daher für den Einsatz in Anlagen und Geräten mit elektronischen Bauelementen geeignet, die Löttemperaturen widerstehen müssen. Quadrant PPSU hat eine Formbeständigkeitstemperatur von 207 °C (405 °F).

Autoklave-Dampfbeständigkeit
Biegespannung 9.7 MPa (1400 psi)Zyklen bis zur Rissbildung
Quadrant® PPSU> 2000
Polyetherimid900
Polysulfon50
Polyethersulfon45

Quadrant® LSG PPSU

Produktdetails

Quadrant LSG PPSU-Halbzeuge werden aus ausgewählten Chargen eines bestimmten Radel R-Polyphenylsulfons hergestellt. Dieses Material hat eine bessere Schlagzähigkeit und chemische Beständigkeit als Duratron® LSG PEI sowie LSG PSU und eine hervorragende Hydrolysebeständigkeit in Druckdampfbehandlungen, gemessen in Autoklavenzyklen bis zum Materialversagen. Die Zusammensetzung des zur Herstellung von Quadrant LSG PPSU-Halbzeugen verwendeten Kunstharzes entspricht den Vorschriften, die in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU-Richtlinie 2002/72/EG in der jeweils gültigen Fassung) und in den USA (FDA) für zum Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehene Kunststoffe und Erzeugnisse gelten. Quadrant LSG PPSU-Halbzeuge wurden ebenfalls erfolgreich typgeprüft und entsprechen somit den Richtlinien der United States Pharmacopeia (USP) und der Norm ISO 10993-1 in Bezug auf Biokompatibilitätstests von Materialien; eine vollständige Rückverfolgbarkeit vom Rohkunststoff bis zum Halbzeug wird gewährleistet. Aufgrund dieser Eigenschaften und einer ausgezeichneten Sterilisierbarkeit durch Dampf, Trockenhitze, Plasma, Äthylenoxid und Gammabestrahlung sind Quadrant LSG PPSU-Halbzeuge für Anwendungen in den Bereichen Medizin, Pharmazeutik und Biotechnologie sehr gut geeignet.

  • keyboard_arrow_downMedizinische Stäbe


    Quadrant PPSU-Stäbe werden zu glatten komfortablen Griffen verarbeitet, die als tragende Elemente in medizinischen Anwendungen eingesetzt werden. Die Griffelemente zeichnen sich durch eine hervorragende Schlagfestigkeit und Autoklavierbarkeit aus (früher eingesetzter Werkstoff: Edelstahl).

  • keyboard_arrow_downPositionierungshülsen für Endoskopsonden


    Eine für endoskopische chirurgische Instrumente bestimmte Positionierungshülse am Griff des Instruments wird aufwendig aus Quadrant PPSU-Stäben gefertigt (früher eingesetzter Werkstoff: Edelstahl).

Quadrant PPSU ist kein Verschleissmaterial und büsst seine positiven Eigenschaften bei Einwirkung von Sonnenlicht allmählich ein.